Bleigießen

Menu:

Latest news:

26.09.2009:

Read more...




Tagcloud

Feuerwerkskörper

Wer kennt sie nicht, die farbenfrohen Lichter, die alljährlich in der Silvesternacht die Menschen nach draußen locken?

Aber auch für andere Festivitäten werden Feuerwerkskörper oft verwendet, beispielsweise um ein Straßenfest ausklingen zu lassen.

Gemeinhin stellen Feuerwerkskörper pyrotechnische Gegenstände dar, die für Feuerwerkszwecke dienen. Ausgeschlossen hiervon sind Signalraketen, die als Notsignale eingesetzt werden.

Man unterscheidet gemeinhin zwischen Hochfeuerwerken, Effektkörpern, Bodenfeuerwerken, Tischfeuerwerken und reinen Knallkörpern.

Hochfeuerwerke werden mehrere dutzend bis hundert Meter weit in den Himmel geschossen; durch Anzünden am Boden wird das Feuerwerk aktiviert und in der Luft explodiert der Feuerwerkskörper dann und erstrahlt in hellen, bunten Farben sekundenlang am Himmel.

Effektkörper gibt es in vielen unterschiedlichen Variationen; langgezogene Lichteffekte, viele tausemd kleine sternförmige Objekte oder solche, die bereits beim Aufsteigen einen Lichtstrahl hinterlassen und dann irgendwann ein-oder sogar mehrfarbig explodieren.

Bodenfeuerwerke stoßen ihre Effekte zwar in die Luft aus, werden aber ebenfalls am Boden gezündet und verbleiben auch dort; die Effekthöhe ist hier meist nur ein-bis zwei Meter.

Diese Feuerwerkskörper stellen jedoch ebenfalls sehr attraktive Formen und Farben dar und haben meist eine längere Brenn-und Effektdauer als Hochfeuerwerke. Tischfeuerwerke sind für den Einsatz im Haus gedacht und erfreuen sich besonders bei Kindern großer Beliebtheit. Trotzdem sollten sie nur durch Erwachsene verwendet werden, da auch hier die Gefahr einer Verletzung gegeben ist. Gemeinhin explodieren die kleinen, aus Kartonage bestehenden Feuerwerke und stoßen Konfetti, kleine Glücksbringer oder ähnliches aus.

Knallkörper wie die allgemein bekannten "Chinaböller" erzeugen lediglich schußähnliche Geräusche und haben meist keinen Lichteffekt oder ähnliches. Auch diese Art von Feuerwerkskörper gibt es in unterschiedlich lauten oder langandauernden Varianten.

Ferner gibt es noch Feuerwerkskörper wie Knallerbsen, die auch für Kinder geeignet sind und im Scherzartikel-Handel erhältlich sind. Wunderkerzen, wie man sie heute noch an den festlich geschmückten Weihnachtsbäumen findet, gibt es ebenfalls das ganze Jahr über zu kaufen.

Generell gibt es in Deutschland Feuerwerkskörper nur an Silvester zu kaufen; der Verkauf darf erst kurz vor der Jahreswende beginnen und keinesfalls danach weitergeführt werden, ausserdem dürfen Feuerwerke nur an Personen über 18 Jahre verkauft werden. Es ist verboten, Feuerwerke aus dem Ausland (z.B. aus Frankreich) bei uns zu verwenden, da diese nicht den hier geltenden Bestimmungen entsprechen.

Großfeuerwerke der Gefahrenklasse vier dürfen nur von Pyrotechnikern ausgeführt werden, da dies Personen ohne Genehmigung untersagt ist.
Mittelfeuerwerke der Gefahrenklasse drei dürfen mit einer entsprechenden Genehmigung auch von Privatleuten entzündet werden.
Bei Kleinfeuerwerken gelten wenige strenge Bedingungen; diese dürfen von Privatpersonen erworben und entzündet werden. Unter Kleinfeuerwerke fallen auch die an Neujahr erhältlichen Feuerwerkskörper.
Kleinstfeuerwerke wie Knallfrösche o.ä. sind komplett ohne gesetzliche Einschränkung verwendbar und das ganze Jahr über erhältlich.

Wer Kleinfeuerwerke ausserhalb der Silvesternacht abfeuern möchte, muss sich hierfür eine Genehmigung bei der zuständigen örtlichen Behörde einholen; diese ist für ein begrenztes Zeitfenster gültig.

Wer also das Entzünden von Feuerwerkskörper plant, sollte sich an die gesetzlichen Bestimmungen halten und die nötige Vorsicht im Umgang mit den Artikeln wahren, damit aus dem bunten Farbenspiel in jedem Fall ein voller Erfolg wird.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Feuerwerk Verkauf und zur Feuerwerk Genehmigung.

Die neuesten Informationen aus dem Feuerwerk Blog: